Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Graben  |  E-Mail: poststelle@graben.de  |  Online: http://www.graben.de

Entsorgung von LED-Produkten

Wappen Landkreis Augsburg

Landkreis Augsburg, Mai 2011 - LEDs (Leuchtdioden) kommen heute in vielen elektrischen Geräten vor. Die Entsorgung elektrischer Geräte ist im Elektro- und Elektronikgesetz (ElektroG) geregelt und zwar nach dem Hauptzweck des Gerätes. Bei der Entsorgung von LED-Produkten muss wie folgt unterschieden werden:


LED-Lampe mit Sockel für standardisierte Fassungen:

Da LED-Lampen auch elektronische Bauteile enthalten, fallen sie in den Anwendungsbereich des ElektroG. Hat die LED einen Sockel für ein standardisiertes Fassungssystem (z. B. E27, E14, GU10, GU5.3, G9 usw.) und ist dadurch werkzeuglos vom Benutzer selbst austauschbar, so fällt sie unter die Kategorie LED-Lampen (sog. Retrofit-Lampen).  Diese LED-Lampen sind in Form und Funktion vergleichbar mit Energiesparlampen, enthalten jedoch kein Quecksilber und werden auf den Wertstoffsammelstellen gemeinsam (in den gleichen Behältnissen) mit den Energiesparlampen gesammelt und einer Verwertung zugeführt.


Eingebaute LED-Leuchte:

Ist die LED fest in das Gerät eingebaut handelt es sich um eine LED-Leuchte. Auch wenn diese Leuchten zur Nutzung in Haushalten bestimmt sind, unterfallen sie nicht dem Anwendungsbereich des ElektroG. Die eingebauten Lichtquellen sind Teil der Leuchte, die nicht in den Anwendungsbereich des ElektroG fallen. Beispiele: privat genutzte Taschenlampen (-leuchten), Arbeitsleuchten, Stirnleuchten, Fahrradbeleuchtungen, Deckenstrahler und (Weihnachts-)Lichterketten mit eingebauten, nicht austauschbaren LEDs. In diesen Fällen werden die LED-Produkte je nach Hauptbestandteil als Hausmüll oder über den Container für Mischkunststoffe bzw. den Schrottcontainer entsorgt.


Übrigens: Glühbirnen und Halogenlampen gehören in die Restmülltonne, Leuchtstoffröhren können bei den Problemabfallsammlungen abgegeben werden - in größeren Mengen bei Fachbetrieben.


Weitere Informationen zum Thema Abfall finden Sie auch im Internet unter www.abfallwirtschaft-landkreis-augsburg.de.


Abfallberatung für den Landkreis Augsburg

Telefon (0 82 32) 96 43 - 21 oder - 22

 

drucken nach oben